LineArrow Pointer smallPicto-Sucheicon-trashjohid

Tramdepot Burgernziel, Bern: Ein Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft

 

Die Halle auf dem Gelände des Tramdepots Burgernziel in Bern hätte man einfach abreissen und entsorgen können – hat man aber nicht. Stattdessen wurde die Halle auf der Grundlage eines konkreten Konzeptes abgebaut. Nun können Teile davon wiederverwendet werden.

Auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots im Burgernziel (BE) befand sich – wie der Name Tramdepot suggeriert – eine grosse Halle, in welcher früher die Trams gewartet wurden. Auf dieser Fläche entwickelt und realisiert Losinger Marazzi ein nachhaltiges Wohnquartier. In Zusammenarbeit mit der EPFL wurden verschiedene Konzeptvorschläge erarbeitet, wie die Materialien wiederverwendet werden könnten.

Die Vorschläge reichten von Kletterhallen über botanische Gärten bis zu Basketball- und Sporthallen. Sie umfassten ebenfalls bereits konkrete Baupläne, wie welche Elemente möglichst effizient demontiert und neu aufgebaut werden könnten. Den Rückbau hatten die Studierenden der EPFL zuvor mit einem massstabgetreuen Modell simuliert.

None

Der Aufwand lohnte sich: Zwar konnte die Halle nicht wie zunächst geplant als komplette Einheit wiederverwendet werden – sie ist jedoch nun wieder im Einsatz! Ein Teil davon wird auf dem Werkhof des Rückbauunternehmens errichtet, ein anderer Teil befindet sich im kantonalen Bauteillager in Hofwil. Losinger Marazzi unternimmt damit einen bedeutenden Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft und bedankt sich bei allen Beteiligen für ihren Einsatz.

None

Diese Webseite verwendet Cookies zur Optimierung des Nutzererlebnisses. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.